Noch mal zum Streik

Veröffentlicht auf von Marion

29.01.09


Streik


Elena und ich wollten uns in der Innenstadt mit Audrey treffen, und auf dem Weg zum Place Victor Hugo waren viele Menschen und Polizisten unterwegs. Wie schon berichtet, fand heute ein Streik statt. Laut Junger Welt und taz demonstrierten die Menschen gegen die Konjunkturpakete für Banken und für eine Anhebung des Mindestlohns.

Le Dauphiné berichtete, es wären 50.000 (oder 60.000?) Demonstranten gewesen, der größte Streik in der Geschichte von Grenoble bisher. Zu den Demonstranten gehörten Jugendliche, Studenten, Arbeiter, Beamten und Rentner, die für eine Sicherung der Rente, der Löhne, der Kaufkraft und der öffentlichen Dienste demonstrierten. Besonders war, dass alle zusammen hielten und alle Gewerkschaften mitgezogen sind.




Party in der Résidence


Nach einem Fußmarsch von ca. anderthalb Stunden vom Bahnhof zur Résidence (auf dem Stadtplan kann man nicht sehen, dass eine bestimmte Straße nur für Autos ist und wir mussten einen Riesenumweg nehmen) haben Elena und ich uns etwas zu Essen gekocht und Stéphanie kam vorbei. Die Feier später war nicht gut, weshalb wir gleich wieder gegangen sind.

Veröffentlicht in La vie en France

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: